Donnerstag, 24. Januar 2013

USA Teil 7 Hoover Dam/ Grand Canyon

Von Deutschland aus hatten wir uns schon bei ,SweeTours , unseren Ausflug , zum Hoover Dam und Grand Canyon West mit Skywalk gebucht. Das ganze  war super einfach und wir hatten gleich unsere Buchungbestätigung. Uns war das besonders wichtig, das  direkt vom Hotel eine Abholung mit dem Bus dabei war.Auserdem gibt es bei Sweetours Deutschen Kontakt, über eMails (oder Telefon).So gab es den Tag vor dem Ausflug eine Komplette Abholungs Info per e Mail. An welchem Ausgang vom Hotel der Bus kommt.Sowie wann die genaue Abfahrt ist.

Morgens Um 7 Uhr 30 wurden wir direkt vom Hotel Abgeholt und ab ging es mit dem Bus zur unserer ersten Station zum Hoover Staudam.Der liegt ca 60 km von Las Vegas weg.



Der Hoover dam ,wurde 1930 erbaut. Er ist gigantisch .Er ist 221m hoch und 373m  breit.Von hier werden eine halbe Millionen Haushalte mit Strom versorgt .So wie Las Vegas mit seinen vielen bunten Lichtern.
Von oben bietet sich ein toller Blick, über den Damm. So wie über den Lake Mead. Der Lake Mead ist 185 km lang.Rechts und links gesäumt von phantastischen Felsformationen.Wenn man hier mit dem Auto fährt sollte man nicht verpassen am Vistorcenter stehen zubleiben .Den hier gibt es kostenloses Infomaterial zum Staudamm und der Umgebung.



Nach einen Aufenthalt von 45 Minuten ging es vom Hoover Dam zum Grand Canyon.
Die letzten 17 km sind nur noch eine reine Schotterpiste.Hier wird jedes Auto und Bus gefordert. Kein Wunder das die Autoverleiher im Vertrag stehen haben das hier die Leihwagen nicht Versichert sind.Ein Reifenschaden würde mich hier nicht Wundern.Wobei ich denke das , das ja noch harmlos wäre :-) .


Vom Rim Drive aus stehen Shuttelbusse bereit.( von hier aus gehen auch die gebuchten Rundflüge über den Canyon los ).Von den Shuttelbusse kann man aus zu drei Punkten fahren kann. Der erste Punkt die Hualapai Ranch, Der zweite Punkt ,Egel Point mit dem Skywalk und den Fuß Rundweg .Der Rundweg führt zu den Tipi´s ,  Hopi , Havasupai,  Navajo, Hulalapai und dem Amphiteahter .Hier gibt es Vorstellung der Hualapaiindianern. .Der dritte Punkt, ist  der Aussichtspunkt ,,Guano  Point ,,.







Wir haben nachdem wir mit dem Shuttelbuss gestartet sind als erstes den Skywalk besucht. Den hatten wir von Deutschland aus auch schon vorgebucht.Das war etwas billiger .Wobei 40 Euro echt heftig sind,für den Besuch der Plattform. Seit 2007 kann man hier auf diese gläserne Plattform.Sie ist wie ein Hufeisen gebaut .Sie liegt 1200m frei in der Luft .So kann man bis hinunter in den Canyon schauen.
Als erstes muß man hier Handys, Kameras, Taschen usw. abgeben .Sie kommen in ein Schliessfach.Als nächstes muß man durch einen Scanner ,wie am Flughafen.Hier kann man keine Kamera drauf schmuckeln. Klar sie wollen hier ja Fotos machen und verkaufen .Für einen stolzen Preis von 30 Euro pro Bild .Nach dem man hier Stoffstulpen für die Schuhe bekommen hat darf man, auf die Glasplattform.Ich hatte erst gedacht das ich mich nicht  traue.Aber der Blick von hier oben war echt der Hammer........
Das ganze war aber leider auf ca 5 Minuten pro Person begrenzt. Was ich sehr Schade fand.Den diesen Hammer-  Ausblick  hätte ich gerne noch länger genossen.
Nachdem wir unser Stulpen wieder abgegeben haben gab es eine Urkunde ..... das man ,,lach,,, den ,,SKYWALK,,  Besucht hat. Amis halt...................



Von dort haben wir uns zu Fuß ,auf den Rundweg gemacht.Die Tipis,Lehmhäuer usw.Besichtigt.
Den Ausblick über den Grand Canyon genossen .Gefühlte 1000 Bilder geschossen...damit man ja sicher ist ,natürlich mit zwei Kameras.





Mitlerweile war es dann schon Mittagzeit. Bei unserer Buchung waren Essen ,Frühstück und Mittagessen dabei. Bevor wir dann weiter zu Guano Point mit dem Shuttelbuss gefahren sind.Haben wir noch unser Mittagessen mit einem Gigantischen Ausblick genossen.........................


Es gab verschiede Essen  zur Auswahl.Ich war echt überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet.Selbst Obst und Schokiiiii waren dabei.Auch alles an  Getränken konnte man hier trinken.




Nach unserer Stärkung ging es mit den Shuttelbuss weiter zum Guano Point .Den Rundgang mit der gigantischen Ausicht über den Grand Canyon und den Colorado River.Hier haben wir uns den Rest des Tages aufgehalten.




Am Spätennachmittag ging es wieder an den Sammelpunkt.Wo uns schon unsere Reiseleiterin/Fahrerin  mit Bus und kalten Getränken erwartete.... um uns wieder sicher nach Las Vegas zurück zubringen.



Nachdem wir  wieder im Hotel waren ,brauchten wir zwei  erstmal eine kleine  Pause.Später am Abend ging es noch durch das Lichtermeer und Hotels von Las Vegas.Bevor wir Erschöpft ins Bett vielen .


Kommentare:

  1. Ahh, es geht weiter. Super schöne Bilder hast du da geschossen. Es ist schon beeindruckend diese Natur.
    liebe Grüße und wir hören von einander
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Ich träume gerade davon!!!Wir haben uns abends den tollsten Sonnenuntergang as ever angesehen am GC- Vielen Dank liebe Daggi für deinen tollen Reisebericht. Ich finde, solche Naturwunder muss man einfach gesehen haben. LG Gerlinde

    AntwortenLöschen

 
Copyright und Haftungsausschluss

Soweit nicht anders angegeben stammen alle auf diesem Blog veröffentlichten Texte und Fotos von mir und dürfen ohne meine schriftliche Zustimmung nicht veröffentlicht, kopiert oder verwendet werden. Für die Inhalte externer Links übernehme ich keine Haftung. Dafür sind ausschließlich deren Vertreiber verantwortlich. All rights reserved. Die Inhalte dieser Internetpräsenz unterliegen dem Urheberrecht.